Wer gut kochen will, braucht gute Küchenmesser

Wer ein Loch buddelt, braucht eine gute Schaufel. Wer einen Baum fällen will, braucht eine scharfe Säge oder Axt. Wer eine Hose nähen will, braucht eine anständige Nähmaschine.
Beim Kochen ist das nicht anders. Wer gut kochen will, braucht gutes Werkzeug. Dazu gehört vor allem ein gutes Küchenmesser.


In der Küche trenne ich strikt: Mein Küchenmesser ist mein Messer und da darf auch niemand ran. Nicht meine Frau, nicht Freunde, nicht mal meine Mutter.

Das liegt vor allem daran, dass ich dieses Messer hüte wie einen Schatz. Direkt nach dem Benutzen wird es gereinigt, regelmäßig geschärft und vor dem Benutzen einmal gewetzt.

Während dank dieser Pflege das Zwiebelschneiden bei mir schnell und flüssig klappt, quetscht meine Frau grob Scheiben. Nach reichlich Tränen überlässt sie das Zwiebelschneiden daher auch nur noch mir.

Ein gutes Küchenmesser ist das A und O beim Kochen. Wer hier am falschen Ende spart, macht sich unnötig Kummer. Was mit dem Kauf des richtigen Messers beginnt, ende bei der Pflege eben solches. Wer in ein gutes Küchenmesser investiert und ihm ein bisschen Aufmerksamkeit spendet, kann mit einem Messer über Jahrzehnte glücklich sein.

Es gilt zwar das Bonmot „Wer billig kauft, kauft zweimal!“ Die Annahme „Richtig teuer = richtig gut!“ ist wiederum der falsche Gedanke.

Beim Kauf eines Küchenmessers gilt es zunächst darauf zu achten:

  • Wie ist die Verarbeitung?
  • Liegt das Messer gut in der Hand und in Waage? Ist es weder zu schwer, noch zu leicht?
  • Schneidet es schon im Laden gut?

Je nach Zahlungsbereitschaft können dann ganz unterschiedliche Messer infrage kommen. Ich selbst bin großer Fan der Windmühlenmesser von Herder. Sie sehen toll aus, sind super verarbeitet und preislich vollkommen angemessen.
Aber auch für schmalere Budgets gibt es was. Das IKEA 365+ Kochmesser ist – für 20€ – echt ok.

Gut muss nicht teuer sein. Aber ein 5€-Messer aus dem Supermarkt macht eben auch nicht glücklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.