Marmorkuchen

Marmorkuchen Rezept

Marmorkuchen ist ein eher einfacher Kuchen. Richtig gemacht ist er aber eine echte Bereicherung für jeden Kaffeetisch. Mit diesem einfachen Marmorkuchen Rezept gelingt der Kuchen garantiert.

Yields12 ServingsDifficultyBeginner
Prep Time15 minsCook Time1 hrTotal Time1 hr 15 mins

Zutaten

 500 g Mehl
 200 g weiche Butter
 200 g Zucker
 3 Eier (Größe M)
 1 Päckchen Backpulver
 1 Päckchen Vanillezucker
 125 ml Milch
 1 Prise Salz
 3 EL Backkakao

Zubereitung

1

Für den Grundteig das Mehl mit dem Backpulver und dem Zucker in einer großen Schüssel vermengen und nacheinander Butter, Milch, Eier, Vanillezucker und Salz hinzugeben.
Mit einem Handrührgerät alles zu einem glatten Teig vermengen.

2

Die erste Hälfte des Teigs in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Gugelhupfform oder eine Springform mit Rohrboden geben.

3

Den Kakao mit dem restlichen Kuchenteig vermengen und mit dem Handrührgerät ebenfalls zu einem glatten Teig rühren.

4

Den dunklen Teig auf den hellen Teig in der Gugelhupfform geben und die beiden Teigschichten mit einem Holzstäbchen in spiralförmigen Bewegungen in einander vermengen. (Nicht zu stark, damit die Strukturen noch bestehen bleiben.)

5

Den Kuchen bei 175 Grad Unter-/Oberhitze (oder 150 Grad Umluft) für etwa 60 Minuten backen.
Nach etwa 45 Minuten kontrollieren: Wird der Kuchen zu dunkel, mit Aluminiumfolie abdecken.

6

Den Kuchen nach dem Backen etwa 10 Minuten in der Form auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen und mindestens eine Stunde auskühlen lassen.

7

Frisch – am besten mit Puderzucker bestäubt – servieren.

Tipp: Wer dem Marmorkuchen etwas mehr Pfiff geben will, streut vor dem Auffüllen des Teigs geröstete und gehackte Nüsse (z. B. Erdnüsse, Haselnüsse oder Cashewkerne) in die Form (siehe Foto).

Ingredients

 500 g Mehl
 200 g weiche Butter
 200 g Zucker
 3 Eier (Größe M)
 1 Päckchen Backpulver
 1 Päckchen Vanillezucker
 125 ml Milch
 1 Prise Salz
 3 EL Backkakao

Directions

1

Für den Grundteig das Mehl mit dem Backpulver und dem Zucker in einer großen Schüssel vermengen und nacheinander Butter, Milch, Eier, Vanillezucker und Salz hinzugeben.
Mit einem Handrührgerät alles zu einem glatten Teig vermengen.

2

Die erste Hälfte des Teigs in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Gugelhupfform oder eine Springform mit Rohrboden geben.

3

Den Kakao mit dem restlichen Kuchenteig vermengen und mit dem Handrührgerät ebenfalls zu einem glatten Teig rühren.

4

Den dunklen Teig auf den hellen Teig in der Gugelhupfform geben und die beiden Teigschichten mit einem Holzstäbchen in spiralförmigen Bewegungen in einander vermengen. (Nicht zu stark, damit die Strukturen noch bestehen bleiben.)

5

Den Kuchen bei 175 Grad Unter-/Oberhitze (oder 150 Grad Umluft) für etwa 60 Minuten backen.
Nach etwa 45 Minuten kontrollieren: Wird der Kuchen zu dunkel, mit Aluminiumfolie abdecken.

6

Den Kuchen nach dem Backen etwa 10 Minuten in der Form auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen und mindestens eine Stunde auskühlen lassen.

7

Frisch – am besten mit Puderzucker bestäubt – servieren.

Marmorkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.