Gedeckter Apfelkuchen

Es gibt die einfachen Apfelkuchen. Und es gibt die etwas aufwendigeren. Beide sind gut, aber manchmal lohnt sich der Mehraufwand eben schon. Etwa für diesen gedeckten Apfelkuchen.

Tipp: Leckere Gewürze findest du im Online-Shop von natürlich gut.

Ergibt1 Portion

Zutaten

Für den Teig
 300 g Mehl
 100 g Zucker
 200 g kalte Butter
 ½ pt Backpulver
 1 pt Vanillezucker
 1 Ei
Für die Füllung
 1 kg Äpfel (säuerlich, z. B. Boskop)
 75 g Zucker
 80 ml Wasser
 5 TL Zimt
 ½ Zitrone (Saft)

Zubereitung

1

Aus den Zutaten für den Teig mit dem Knethaken einen homogenen Teig herstellen und mit den Händen zu einer Kugel formen. Diese Kugel für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

2

Die Äpfel schälen und würfeln. Alle Zutaten der Füllung mit den Apfelstückchen für etwa 10 min in einem Topf kochen.
Die Masse dann abgießen und die Flüssigkeit abtropfen lassen.

3

3/4 des Teigs zu einer großen Platte ausrollen und in eine Springform (Ø 26 cm) legen. Den Rand andrücken, die Teigplatte mit einer Gabel mehrfach einstechen.

4

Den Boden für 10 Minuten bei 160 Grad Umluft vorbacken.
Teig abkühlen lassen und die Apfelmasse einfüllen.

5

Aus dem verbliebenen 1/4 Teig eine runde Platte ausrollen und diese über den Kuchen legen. Teig leicht andrücken.

6

Den Kuchen dann für etwa 45-50 Minuten bei ca. 160º C (Umluft, Ober-/Unterhitze etwa 180º C) fertig backen. Regelmäßig kontrollieren, dass der Teig nicht zu dunkel wird.

7

Wer mag, kann aus 200 g Puderzucker und etwa 3 Esslöffeln Wasser noch einen Guss herstellen und diesen über den etwas abgekühlten, aber noch warmen Apfelkuchen geben.

Ingredients

Für den Teig
 300 g Mehl
 100 g Zucker
 200 g kalte Butter
 ½ pt Backpulver
 1 pt Vanillezucker
 1 Ei
Für die Füllung
 1 kg Äpfel (säuerlich, z. B. Boskop)
 75 g Zucker
 80 ml Wasser
 5 TL Zimt
 ½ Zitrone (Saft)

Directions

1

Aus den Zutaten für den Teig mit dem Knethaken einen homogenen Teig herstellen und mit den Händen zu einer Kugel formen. Diese Kugel für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

2

Die Äpfel schälen und würfeln. Alle Zutaten der Füllung mit den Apfelstückchen für etwa 10 min in einem Topf kochen.
Die Masse dann abgießen und die Flüssigkeit abtropfen lassen.

3

3/4 des Teigs zu einer großen Platte ausrollen und in eine Springform (Ø 26 cm) legen. Den Rand andrücken, die Teigplatte mit einer Gabel mehrfach einstechen.

4

Den Boden für 10 Minuten bei 160 Grad Umluft vorbacken.
Teig abkühlen lassen und die Apfelmasse einfüllen.

5

Aus dem verbliebenen 1/4 Teig eine runde Platte ausrollen und diese über den Kuchen legen. Teig leicht andrücken.

6

Den Kuchen dann für etwa 45-50 Minuten bei ca. 160º C (Umluft, Ober-/Unterhitze etwa 180º C) fertig backen. Regelmäßig kontrollieren, dass der Teig nicht zu dunkel wird.

7

Wer mag, kann aus 200 g Puderzucker und etwa 3 Esslöffeln Wasser noch einen Guss herstellen und diesen über den etwas abgekühlten, aber noch warmen Apfelkuchen geben.

Gedeckter Apfelkuchen
Rating: 5.00/5. From 1 vote.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.